Startseite
  Archiv
  Konzerte
  Kurz Über Mich
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/mklane

Gratis bloggen bei
myblog.de





Waffeln... nein, WAFFEN!

Hi Leute,

um mein Klischee vom potenziellen Amokläufer vollends zu festigen, einige "coole" Neuigkeiten:

Ich war vorhin bei meinem Onkel K. - ein total lieber Mensch. Und ein Waffen und Technik-Narr, und das mit seinen 63 Jahren, schon sehr spassig Einfach jung geblieben der Gute. Naja, er zeigte mir seine Waffen, vom Sturmgewehr (auf Einzelschuss heruntergeregelt) über nen K98k bis hin zur Pumpgun - sowie diverse Pistolen (u.A. 357. Magnum Revolver & 1911 Colt). War sehr interessant, hab auch artig gepost mit einigen Waffen, Bilder gibts vermutlich nur im engeren Freundeskreis, nicht hier. Demnächst wollen wir zusammen auf nen Schiessstand gehen, mal sehen ob sichd et machen lässt. Ich fänds cool.

Naja nebenbei lese ich im Moment "American Psycho" - ich bin zwiegespalten. Das Buch bzieht seine Anziehungskraft aus der Langeweile und dem Desinteresse des Hauptdarstllers (in ich-Perspektive geschrieben) Pat Bateman. Eiskalt und gefühlslos durchlebt er die höhere Gesellschaft New Yorks, ende der 80er Jahre. Drogenparties, Sexgier und unbeschriebliche Gewaltfantasien wechseln sich ab. Er schlachtet und quält weil das Leben sonst keinen Kick mehr hat, umgeben von Armani und Vodka, lebt er sein langweiliges Wallstreet-Leben und massakriert in seiner Freizeit Menschen. Ich habe etwa ein Drittel geschafft und bin fasziniert, ebenso vom Schriebstil ebenso davon wie man es schafft als Autor ein buch interessant zu gestalten in dem man seitenweise einfach nur Markenklamotten beschreibt. Eine ganze Seite wurde dem Wasch/Duschvorgang des Protagonisten gewidmet - und zwar nur in dem aufgezählt wurde welche Duschlotionen benutzt wurden. Interessant. Aber es beschreibt das von Markenklamotten, Pflegelotionen und Maniküre geprägten Leben von Patrick Bateman. Und nahezu beiläufig wird erwähnt dass er einen kleinen Hund zu Tode quält. Oder zwei schwarze Kids aufgeschlitzt hat. Erst zum Ende des esten Drittels hin hat er einen schwarzen Obdachlosen - total gelangweilt - die Augen "entfernt". Diese Morde und seine Sexgier sind wohl das Einzige was ihn am Leben erhält. Faszinierend. Aber auch irgendwie krank. Und die harten Sachen sollen wohl noch kommen.

Davon ab geht es mir ganz gut. Mit meiner Kleinen läuft es sehr entspannt und ich bin absolut glücklich, genieße jede Minute an ihrer Seite und die häufigen Kuschelgelagen. Achja, im Moment läuft es.

Allerdings hat mir gestern ein defektes Autoradio fast mein Auto gewreckt - die Mittelkonsole funzelt noch immer nicht, zum Glück habe ich die Batterie wieder etwas geladen o.O

Ich diene dem Thron zu Terra. Seine Heiligkeit wacht über uns und bewertet unsere Aktionen.  

4.12.06 18:29


Messer oder Pistole? Oder Beides?

Dies sind so die Fragen mit denen sich Mr. Bateman, der gute Pat, herumschlagen muss. Letztendlich hat er den Schwulen und seinen Hund erst abgestochen und massakriert bevor er ihn sicherheitshalber erschossen hat. Zum Glück wurd enicht beschrieben was er mit den beiden mädels gemacht hat, nach dem "normalen" Sex.... der Typ ist ebenso krank wie faszinierend!

Ansonsten kann ich nicht klagen, fahre gleich nach Anika, mal "Tach" sagen, war ja gestern Abend noch kurz da. Haben zusammen "Lost" gesehen, mittlerweile finde ich das auch ganz spassig. Nur dass wir uns Dienstags nicht einigen können, ist... noch zu diksutieren *g* Ich will Chef-Zyniker Dr. House sehen, sie die Housewives. Naja. *g* 

Ich weiß alles. Ich sehe alles. Und ihr seid für mich wie ein offenes Buch. Nehmt euch in acht.  

5.12.06 14:46


I like drugs... and the drugs like me!

Duisburg, Banktower.

War da mit zwei Kollegen der JAV. Er, groß und gutaussehend. Sie, merkwürdig aussehend und schlecht gekleidet. Hat die Frau denn keinen Stil? Ich trug einen Anzug von JP, eine Krawatte von Bloomingdales, dazu einen echten Ledermantel, nicht dieses Plastikledermäntel. Unsere erste Sitzung. Wir redeten Belangloses von der Berufsschule, mein Desinteresse und mein gelangweiltes Gesicht schien unbeachtet zu bleiben. Ich schaute immer wieder auf dieses hässliche rote Teil dass sie trug. Abartig. Er war sprortlich adrett gekleidet, den Umständen entsprechend. Ich schnüffelte angenehm nach einem Adidas-Sportwasser, meine Haare zurück gekämt und im Zopf gut verstaut. Immerhin sind wir hier im Büro. Während sie irgendwas von Englischunterricht und ihre Unfähigkeit schwafelte, malte ich mir aus wie es wäre ihr den Kopf abzuschneiden und auf einem Silbertablettt auf der nächsten Betriebsversammlung zu präsentieren. Ich verwarf den Gedanken da ich keinen passenden Regenmantel habe um die Sauerei im Schach zu halten - wer würde sich denn seinen neuen Anzug runinieren?

Klingt etwas krank und abstossend? So leist sich "American Psycho". Ich bin sichtlich fasziniert und angewidert. Natürlich habe ich mir nicht ausgemalt wie es wäre jemanden den Kopf abzuschneiden. Obwohl das rote Teil tatsächlich abartig hässlich war und die Gespräche mich mehr als langweilten. 

Ich mag Pat Bateman. Manchmal. Dann wenn er über die sinnlose Dekadenz seiner Schicht schwadroniert, ihrer überdrüssig ist. dann ist er wieder abstossend, wenn er sich an Tieren vergreift. Abartig. Ich würde gerne mit ihm zu Abendessen, mich mit ihm unterhalten. Okay, ich habe etwa "nur" 2/3 des Buches gelesen, doch seine Wahnvorstellungen und seine Panikattacken nehmen sichtlich zu. Ist schon krass. Werde weiterlesen. Es lohnt sich.

Davon ab: Mir gehts gut. Heute schieb ich nen Gemütlichen und morgen gehts rocken. Ich denke mein nächster größerer Aufsatz wird sich damit beschäftigen wie die Demokratie scheiterte und was ich als König machen würde. Dabei sollte ich mich eigentlich mal um den Hamburg-Artikel kümmern und die Zitatesammlung die ich versprochen habe. Im Moment fehlt mir nur etwas die Zeit.

Zumal ich meiner österreichischen Brieffreundin Jenny mal wieder schreiben sollte. Verfluchte Zeit! Ich hoffe ich finde morgen zeit dafür. Verident hätte sie es allemal. Tja, mal sehen.

Vergesst nicht artig zu sein, das Christkind sieht alles, weiß alles und bewertet euch. Wie der Imperator. Nur das der Imperator euch den Arsch aufreißt wenn ihr ihm nicht dient. beim Christkindl, gibts keine Kekse...  

6.12.06 18:07


Misverständnisse

Hi Leute,

also, ich hab nun American Psycho weiterglesen und mir ist fast die Galle hochgekommen. Zwei Doppelmorde an Frauen (also 4 Mädels kalt gemacht) und dazu nen kind abgestochen. Also da reichte es mir dann schon irgendwie. Meine Fresse, det is sogar mir etwas zu krank! Detaillierte Folterungen sind eine harte Sache, und bei AP ist es sehr detailliert und vorallem: Dem guten Pat turnt das an, es macht ihn geil und er f*ckt die toten Frauen auch noch - oder Teile von ihnen. Also das war schon sehr hart und es wird wohl immer härter da sein Blutdurst immer mehr steigt, sich Traum udn Realität zusehends vermischen und so. echt krasse Sache.

Genug von Bateman, wir haben heute unsere Präsentationen gehalten, mein Thema: Arbeitskampf. Bewertung von Powerpoint-Präsentation und vortrag (komplett aus dem Stehgreif da ich nicht mal mehr die Folien vorher gesehen habe): Sehr gut. Was mich sehr freute. Insgesamt war dieser Schulblock ganz interessant und spassig - nun isser vorbei und es erwartet mich die Arbeit am Montag wieder. So wirklich Lust habe ich keine - zumal Weihnachten vor der Tür steht und ich zwischen Weihnachten udn Neujahr arbeiten muss. Schade. In anderen Unternehmen gibts sowas nicht, da bekommen die Azubis automatisch ( ! ) frei. Das ist echt toll. Naja.

Ansonsten gibts wenig Neues zu berichten. Ani fährt heute mit Andi und Kai zum IRON MAIDEN Konzert, ich bleib vermutlich zu Hause da Ralla vermutlich keine Zeit hat.

******EDIT********

Ansonsten habe ich Jenny (Brieffreundin aus dem Land der Schluchtenscheisser) gestern noch geschrieben. Nix Dolles, aber mal sehen was sich bei ihr so tut.

Meine Überlegungen zum Thema "Bring back the Kaiser!", also dass wir in Deutschland eine andere Regierungsform brauchen, muss warten. Bin im Moment zu müde. Muss gleich wieder los. Also... cya

8.12.06 14:14


Wunder

Tja, den ein oder anderen hat es gewundert, dass die beiden letzten Beiträge
so ganz heimlich verschwunden sind. Nun, ich denke ich sollte darüber keine Worte verlieren, was dort schlimmes passiert ist. Nur soviel: Ein bisschen was hat sich wieder eingerenkt. Immerhin.

Nun denn. Der gestrige Tag verlief erstaunlich ereignislos, was zum Teil wohl auch an meinem Unvermögen lag mich sinnvoll zu beschäftigen. Leider muss ich in Ermangelung von Zeit wieder größere Diskussionsbrocken vor mich herschieben, so leid es mir tut - und die Nachfrage ungebrochen groß ist! Immerhin verzeichne ich hier rekordverdächtige Besucherzahlen! Naja wer es glaubt...

Wie gesagt, die nächste große Diskussonsrunde wird Mittwoch stattfinden, denke ich. Im Moment bin ich aufm Sprung nach Remscheid, klein Ani Tach sagen. Also entschuldigt mich.

Imperialstische Grüße,

Lord Denar MkLane

 

*mhuauhaua*  

11.12.06 17:57


Mord. Politik. Verdruss

Moin Leute!

Ich weiß. Ich weiß. Heute ist nicht Mittwoch. Bin ja nicht dumm. Nicht SO dumm. Gestern war ich halt nur bei Ani und hatte deswegen keine Zeit. Im Moment bin ich auch eher schreibfaul, die Arbeit hat wieder begonnen und ich bin regelmässig sehr im Sack. Die Fahrten zu Ani schlauchen auf Dauer auch, obwohl es immer klasse ist. Wo wir grade dabei sind: Wir haben gestern AMERICAN PSYCHO gesehen, mit Christian Bale. Echt gut. Aber leider... also ich hätte es deutlich anders verfilmt, hatte andere Vorstellungen obwohl vieles doch ganz passend war. Ich würde den Film gerne wieder verfilmen, wieder mit Christian Bale der nun deutlich reifer aussieht und mehr an Chrakter gewonnen hat. Und dabei sein gutes Aussehen bewahrt hat. Der Film müsste länger und blutiger - es floß kaum Blut, von den "harten" Szenen des Buches gab es so gut wie nichts zusehen. Nicht dass ich eine Vergewaltigung sehen wollte und wie eine Ratte in den Unterleib einer Frau gepresst wird - nein. Aber wenigstens etwas, was über einen Tatort-Krimi hinausgeht.

Ich wollte euch noch offiziell sagen warum ich finde wir bräuchten einen Kaiser. Oder einen Präsidenten. Oder irgendwas anderes mit einem starken Kraft. Und nein: das Dritte Reich soll in der Gammelkiste der Geschichte schön bleiben. Sowas brauchen wir wirklich nicht mehr. 

Dennoch sollten Gesetze und Regierungsform drastisch überarbeitet werden. Ich meine... was bringen Wahlen? Man kann zwischen SPD und CDU wählen. Beide unterscheiden sich nur in der Art und Weise wie sie den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Oder kann mir Jemand wirklich großartige Unterschiede nennen. Würde mich ernsthaft interessieren. Abgesehen davon dass die CDU/CSU noch konservativer und alteigessener ist - allein dafür sollte man sie nicht wählen. 16 Jahre dieses Land zu Tode gewirtscahftet - der Schröder hats in 7 Jahren auch nicht viel ebsser gemach - und Frau Merkel? Sprechen wir nicht von. Aber wie durch ein Wunder gibt es Wirtschaftswachstum! 2.1%! Das ist nicht schlecht. Ändert aber nix daran, dass die Menschen (wir) immer mehr zahlen, immer weniger bekommen und wir uns immer mehr auf der Nase herumtanzen lassen müssen. wir ersticken an der verschissenen Bürokratie, lassen die falschen Leute ins Land, haben korrupte und geldgierige Poltiker (akuter Fall: Welteke). Wem macht es noch Spass hier zu leben? Wir bräuchten mal wieder Jemanden der ordentlich auf den Putz haut. Ein Kanzler kann das nicht. Das scheitert schon alles an dem verfluchten Förderalismus der dieses Land lähmt wo es nur geht. Ich lebe in Deutschland - was interessiert mich NRW oder Bayern? Das sind alles Hemmschwellen die dieses Land an einem Strukturwandel hindert und die Bürokratie steigert. In Frankreich ist es einfach: Paris befiehlt. Frankreich gehorcht. Hier: Berlin macht einen Vorschlag, 7 Länder stimmen zu, 3 sind fast handlungsunfähig und der Rest ist dagegen. Was passiert: ein Kompromiss. Was bringts? Nichts. Denn statt dieses Land endlich aus der Scheisse geführt wird, kocht jedes der 16 Länder sein eigenes Süppchen. Und warum? Die Alierten hielten 1946 das System für brauchbar damit es kein starkes Deutschland mehr geben konnte. Sehe ich ein. 1990 war die Angst vor einem starken Deutschland noch immer in den Herzen der Weltbevölkerung (die, die uns zumindest vom Namen her kennen...). Aber heute? Heute hindert es deutschland daran wirklich wieder nach vorn zukommen. Allein die Bildungspoltik ist doch echt mal ein Lachkrampf oder? Hui, es kommt Zentralabitur. Nur leider lernen Schwaben noch immer anderes als Berliner - es ist zum heulen. Und die Regierung? Kriegt es nicht hin da mal was anzufassen. Zu schwach. Diese geldgierigen Politikersäcke wollen als Landespoltiker natürlich ihren job behalten, klar. Nur stören sie mit ihren kleinen Fehden und der Uneinigkeit in diesem Land - wer nennt mir echte Vorteile des Förderalismus? Na? Bitte, sagt sie! Würde mich auch interessieren!

Warum aber einen Kaiser? Immerhin bin ich lang genug darauf herumgeritten - oder? Es sollte vorallem provozieren - ich habe die Ansicht das nur eine starke Regierung auch einen starken Statt hervorbringen kann. Sehen wir uns Russland an. Demokratie? Nicht weit her damit. Meinungsfreiheit? Naja. Aber: es läuft da rund! Es läuft! Und hier? Hier kann ich meine Meinung kundtun - und werde nicht vergiftet - das nenne ich schön. Was nützt es mir nur wenn ich sagen kann was ich will - und es dennoch nichts bringt. Das nenne ich schade. Man darf also "starke Regierung" nicht mit "Absolustimus" gleichsetzen. Oder einem Regime oder Ähnlichem. Nein. Eine starke Regierung. Frankreich hat eine. Ich denke wir sollten usn Frankreich zum Vorbild nehmen. Die engländer haben ihre Queen und ihre beiden Häuser - aber das ist auch zu antiquiert, früher oder später werden auch sie daran ersticken. Die Amis haben mit ihrem System sowieso den Vogel abgeschossen (ich sage nur: Wahlmänner). Russland: Dikator Putin lässt unliebsame Leute aus dem Weg räumen. Vorallem Journalisten. Will ich das? Nein. Ich will einen Präsidenten mit Mut, Kraft und Stolz. Einen der dieses Land nach vorne bring tund nach außen hin repräsentiert. Schröder war da schon nicht schlecht. Aber halt nur der Kerl. Nicht die Politik. Vorallem müssten wir mal die Altersgrenze für Poltiker einfordern. Ich meine wer sich einen senilen Typen vom Schlage eines Stoibers anhören muss, der... weiß was ich meine. Ebenso sollte man die Poltiker auf geistige Gesundheit hin untersuchen, akute Fälle Beckstein und Welteke. Darf denn wirklich jeder hier Poltiker werden? Mein Gott.

Und was ist mit den Strafen? Ich hatte es früher shcon angesprochen. Wieso haben wir dieses bescheurte Strafsystem. Es taugt nicht. Zu gar nichts. Wenn Diebstahl härter als Kindesmissbrauch bestraft wird, muss ich mich fragen wo wir leben! Also bitte.... wieder mein Aufruf: Denkt ein bisschen nach. Handelt. jeder kann ein bisschen was verändern. Ich habe ein Amt übernommen (JAV). Es ist nur etwas kleines aber vielleicht kann ich auch etwas bewirken. Und vielleicht fangen die Menschen irgendwann wieder an zu denken und lassen sich nicht ihre Meinung BILDen!? wäre doch was. Aber wir müssen bei uns anfangen. Denn:

Wir sind Deutschland. Wirklich.  

14.12.06 16:44


Samstag. Regen. Weihnachten.

Moin Leute,

Heute muss ich unbedingt was für meinen Vatta finden, vonwegen Weihnachtsgeschenk, krieg ich ja volle Lotte nen Hals. Verflucht, was soll man sonem Kerl noch schenken? O_o

Naja war gestern mit Ani, ihrer besten Freundin Jenny und einem Tristan im Shadow, Leverkusen. Ich war, ganz untypisch, Fahrer. Aber war dennoch spassig und nen echt netter Abend. Heute machen wa einen Singstar-Abend. SUPER! Karaoke! Ich hasse das. Aber... naja mal sehen, vielleicht wirds ja halb sow ild Was mich im Moment nur ankotzt sind meine Magenschmerzen und ... so. Bissl Übelkeit auch. Naja passt schoa!

Tja ansonsten kann ich nur sagen: Alles fit soweit. Morgen oder so gibts wieder neue Infos und ... Diskussionsstoff, wer mag

 

16.12.06 16:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung